Höchster schlafmedizinischer Anspruch in angenehmer Atmosphäre

Mehr als 25 Jahre internationale Erfahrung in schlafmedizinischer Forschung, Lehre und Klinik bilden die Grundlage von INTERSOM Köln, dem von Dr. Jaroslaw Janicki und Dr. Lennart Knaack geführten privatärztlichen Zentrum für Schlafmedizin und Schlafforschung im Kölner MediaPark.

Wir möchten Ihnen helfen, Ängste abzubauen. Deshalb haben wir für Sie bei INTERSOM Köln hohe wissenschaftliche und medizintechnologische Standards mit einem behaglichen Ambiente vereint.

Selbstverständlich arbeiten wir mit der neuesten Generation der besonders patientenfreundlichen sog. „kabellosen“ Nachtmessung (Polysomnographie).

Zu unserem, von der Deutschen Ge­sellschaft für Schlafforschung und

Schlafmedizin (DGSM) akkreditierten privatärztlichen Zentrum gehören:

Sie finden uns mitten im Herzen Kölns, in ruhiger, aber verkehrsgünstiger Lage. Anfahrt

INTERSOM-Flyer


Diagnose und Therapie

Wir diagnostizieren und therapieren alle Formen der Schlafstörung, u.a.:


Volkskrankheit Schlafstörungen

Das verkannte Leiden

Das Thema „Gesunder und gestörter Schlaf“ rückt in unserer 24/7-Gesellschaft zunehmend in den Vordergrund: Rund zehn Prozent der Erwachsenen beklagen eine chronische Ein- und Durchschlafstörung (Insomnie). Fast jeder Zweite leidet bisweilen unter einem sog. sozialen Jetlag, d.h. der Schlaf-Wach-Rhythmus ist durch Schichtarbeit oder chronobiologisch ungünstige Freizeitaktivitäten gestört. Andere schlafen ausreichend, sind jedoch mit ihrer Schlafqualität unzufrieden. Rund 15 Prozent konstatieren eine erhöhte Tagesmüdigkeit unklarer Herkunft.

Daneben leiden nicht wenige unter einer behandlungsbedürftigen schlafmedizinischen Erkrankung, ohne sich ihres Leidens bewusst zu sein: Manche von ihnen haben eine sog. Coping-Strategie entwickelt, d.h. sie übertünchen ihre Erschöpfung mit Aktionismus. Andere verdrängen ihre Symptomatik ohne fachlichen Rat einzuholen. Eine dritte Gruppe sucht zwar einen Arzt auf, leidet jedoch unter derart unspezifischen Symptomen, dass der eigentliche Auslöser, die schlafmedizinische Grunderkrankung, bisweilen unentdeckt bleibt bzw. fehlinterpretiert wird. Zum Infopool „Gesunder und gestörter Schlaf“