Teilnehmer/innen für eine wissenschaftliche Studie gesucht

INTERSOM sucht ab sofort:

  • Studienteilnehmer/innen mit einem Obstruktiven Schlafapnoe-Syndrom für folgende Studie

Alternative Behandlungsmethoden des Obstruktiven Schlafapnoe-Syndroms

Zurzeit führt INTERSOM eine Studie zu alternativen Behandlungsansätzen bei Schlafapnoe-Patient/innen durch, denen eine CPAP-Therapie verordnet wurde, diese jedoch aus medizinischen, sozialen oder psychischen Gründen nicht tolerieren können.

Hintergrund:

Das Obstruktive Schlafapnoesyndrom geht u.a. mit einem merklich erhöhten Risiko für Herzkreislauf-Erkrankungen (z.B. höheres Risiko für Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt) sowie einer gesteigerten Unfallgefahr einher. Zwar gilt die Behandlung mit einem sog. CPAP-Gerät, das mittels Druckluft einer Verengung bzw. Blockierung der Schlundmuskulatur im Schlaf entgegenwirkt, als therapeutischer „Gold-Standard“. Zentrale Voraussetzung für den Erfolg der CPAP-Therapie ist gleichwohl die regelmäßige Anwendung. Manche Patient/innen können diesem Anspruch aus medizinischen, sozialen oder psychologischen Gründen jedoch nicht nachkommen.


probanden_gesucht_koeln_schlaflabor_schlafmedizin_schlafapnoe_schnarchen_insomnie


Ergänzende Anmerkung:

Für o.g. Studie werden Schlafapnoiker/innen gesucht, die eine Maskentherapie (CPAP) nicht tolerieren oder ablehnen. Es handelt sich bei der zu erforschenden alternativen Behandlungsmethode um ein nicht-operatives Verfahren mit einem neuen Therapiegerät, das im Mund getragen wird und damit das Tragen einer unbequemen Maske erübrigt. Das Gerät ist CE-gekennzeichnet und zugelassen, steht aber z.Z. nur Studienteilnehmer/innen zur Verfügung. Teilnehmen können Interessenten im Alter zwischen 18 bis 65 Jahren mit einem Apnoe-Hypopnoe-Index zwischen 10 bis 40/h. Der Body Mass Index muss dabei geringer als 30 kg/m2 sein. Bei kompletter Studienteilnahme sind ingesamt 3 Schlaflabormessungen in einem Zeitraum von ca. 4 Wochen vorgesehen. Häuslich ist das Führen von Schlaftagebüchern, Fragebögen und die Nutzung eines Smartphones mit einer speziellen App erforderlich. Nähere Informationen zu den Ein- und Ausschlusskriterien erhalten Sie bei INTERSOM Köln.